Wasserdruck zu gering

1    Wenn der Wasserdruck in der Heizungs-Anlage unter 1,0 bar absinkt,
schaltet sich das Gerät automatisch aus (= Sicherheitsabschaltung).

Fehlermeldung E04

2    Am Display des Bedienfeldes erscheint die Fehlermeldung E04 (= zu wenig Wasser = Wassermangel),
und das Manometer zeigt weniger als 1,0 bar Druck an.

Kaltwasserventil öffnen

3    Öffnen Sie das Kaltwasser-Zulaufventil an der Unterseite des Geräts,
drehen Sie den Drehknopf gegen den Uhrzeigersinn,
bis ein Anlagendruck von 1,2 bar am Manometer erreicht ist,
danach schließt man das Kaltwasser-Zulaufventil (im Bild die Nordgas-Therme Atlantis 25 HWW).

Kaltwasserventil Eco Laser 20 HT

Bei dem Nordgas-Gasgerät Eco-Laser 20 HT ist der Drehknopf des Kaltwasserventils blau.

Heizkörper entlüften

4    Danach die Entlüftungsventile der Heizkörper öffnen und die Luft ablassen,
eines nach dem anderen, beginnend mit dem höchstgelegenen Heizkörper.
Wenn Wasser herausfließt, das Entlüftungsventil des Heizkörpers schließen,
und den nächsten Heizkörper entlüften.

5    Falls nach diesem Vorgang der Wasserdruck der Anlage wieder abgenommen hat,
nochmals das Kaltwasser-Zulaufventil öffnen,
bis der Druck am Manometer wieder 1,2 bar erreicht hat.

Nordgas-Therme betriebsbereit

6    Die Fehlermeldung E04 wird am Display nicht mehr angezeigt.
Das Nordgas-Gasgerät ist wieder betriebsbereit.
Es startet automatisch das Schutz-Funktions-Programm mit der Infomeldung F33, - Dauer ca. 2 Minuten.
Danach läuft die Therme wieder wie eingestellt.

Die Heizungsanlage muss bei allen Gasgeräten aller Erzeuger ab und zu nachgefüllt werden (ca. einmal jährlich).
Das Nachfüllen der Heizungsanlage ist vom Geräte-Benutzer zu erledigen und zählt nicht als Garantieleistung.
Falls Sie zum Nachfüllen der Anlage den Nordgas-Werkskundendienst anfordern, ist der Einsatz kostenpflichtig.